40.000
Aus unserem Archiv

Schuster und Weißenfels schießen Niederbreitbach beim 2:0 in Neuwied an die Tabellenspitze

Kein Teaser vorhanden

SSV Heimbach-Weis – SV Windhagen 2:1 (0:1). Die Revanche für die 0:1-Hinspielniederlage ist SSV-Trainer Michael Sauer und seiner Mannschaft vor heimischer Kulisse gelungen: "In Halbzeit eins haben wir sehr schwach agiert. Die einzige Tormöglichkeit der Gäste war auch gleich unser Gegentor", sagte SSV-Co-Trainer Michael Eifler nach Spielschluss. Windhagen hatte sogar die Chance auf das 2:0. Doch der gastgebende SSV konnte vor 85 Zuschauern die Partie im zweiten Spielabschnitt noch drehen. Dabei traf Thomas Schmidt zudem Aluminium (38.). Tore: 0:1 Julian Pfeiffer (10.), 1:1 Christian Saatmann (48.), 2:1 Marc Sendker (88.).

SV Rheinbreitbach – FV Rheinbrohl 6:0 (4:0). Im Rheinduell setzte sich der Favorit und Aufstiegsaspirant aus Rheinbreitbach souverän durch: "Wir haben uns vor dem Spielbeginn bereits viel vorgenommen. Mit dieser Partie wollten wir ein Zeichen für die kommenden schweren Spiele setzen. Und das ist uns vollends gelungen", sagte SVR-Coach Michael Blankenheim. Seine Mannschaft dominierte vor 75 Zuschauern über die gesamte Spielzeit. Im Jahr 2011 hat Rheinbreitbach in der Meisterrunde jetzt 17 Tore erzielt und dabei keinen Gegentreffer einstecken müssen. Tore: 1:0 Tolga Özdemir (14.), 2:0 Enes Özbeck (20., Foulelfmeter), 3:0 Tolga Özdemir (29.), 4:0 Lukas Bornheim (44.), 5:0 Enes Özbeck (74.), 6:0 Tim Eimermacher (86., Foulelf-meter).

VfL Neuwied – SG Wiedtal Niederbreitbach 0:2 (0:1). "Die Tore waren zwar Geschenke. Dennoch geht der Sieg der Niederbreitbacher bei uns in Ordnung", resümierte VfL-Abteilungsleiter Frank Buhr. Die Elf von der Wied führt durch den Auswärtserfolg in der Deichstadt die Tabelle nun alleine an. Besonderheit: Tobias Engels (Neuwied) sah wegen Spielerbeleidigung die Rote Karte (25.); Zuschauer: 150; Tore: 0:1 Christian Schuster (10.), 0:2 Christian Weißenfels (69.).

CSV Neuwied – SV Güllesheim 2:1 (0:1). "Es gab gegen Güllesheim keine Position, die wir wie in den vergangenen Wochen mit gesunden Spielern besetzen konnten. Trainer Micky Vlajnic musste komplett umstellen", resümierte CSV-Vorsitzender Thomas Wolf. "Am Ende war es für uns ein glücklicher Sieg. Ich bin zufrieden", so der CSV-Chef. SVG-Pressesprecher Paul Müller sagte: "Wir haben uns durch den Platzverweis selbst aus dem Rennen geworfen. Bis dahin hatten wir gute Chancen, hätten mit elf Spielern sicherlich besser mitgehalten und vielleicht sogar in Block gewonnen." Besonderheit: Mario Becker (Güllesheim) sah wegen Meckerns die Gelb-Rote Karte (70.); Zuschauer: 40. Tore: 0:1 Christian Tiefenau (31.), 1:1 Edwin Krahn (82.), 2:1 Richard Fast (88.).

SV Leutesdorf – FV Engers II 2:3 (1:3). "Es war ein ganz schlechtes Spiel. Allerdings von beiden Seiten. Zwei Spieler sind mir kurz vor Spielbeginn noch ausgefallen", sagte FVE-Trainer Carsten Hanner, der mit seinen 45 Jahren selbst wieder mit ins Spielgeschehen eingreifen musste. Auch "Oldie" und Ex-Torwart Karsten Stein (39) war im Gästeangriff aktiv. Tore: 0:1 Sascha Kaiser (1.), 0:2 Marco Kappelmaier (21.), 0:3 Sascha Kaiser (40.), 1:3 Raphael Herbert (45.), 2:3 Carsten Selt (47.).

FC Waldbreitbach – TuS Asbach II 2:0 (2:0). "Es war ein gutes Spiel. Asbach II hat sich gegenüber dem Hinspiel doch entwickelt. Das Team hat gekämpft", resümierte Waldbreitbachs Trainer Wolfgang Weidenbrück. Zuschauer: 70; Tore: 1:0 Wolfgang Hertling (25.), 2:0 Oliver Fischer (35., Foulelfmeter).

SV Rengsdorf – Vatanspor Neuwied 6:2 (2:2) . "Wir haben sehr pomadig agiert. Meine Entscheidung, im zweiten Spielabschnitt zwei frische Offensivkräfte zu bringen, hat sich bewährt", sagte SVR-Trainer Erich Langhard. Die Gastgeber wirkten tatsächlich im Endeffekt wesentlich konditionsstärker. Zuschauer: 80; 0:1 Nizar Farik (18.), 1:1 Mirco Anhäuser (23.), 1:2 Nizar Farik (32.), 2:2 Mirko Anhäuser (45., Foulelfmeter), 3:2 Dietrich Bauer (71.), 4:2 Dominik Runkel (74.), 5:2, 6:2 Mirko Anhäuser (84., 88.).

Von unserem Mitarbeiter

Uwe Lederer

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Freitag

14°C - 30°C
Samstag

13°C - 26°C
Sonntag

14°C - 27°C
Montag

10°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!