Archivierter Artikel vom 22.03.2011, 18:49 Uhr
Frankfurt

Schüler-Mobbing-Website Forum für Volksverhetzer?

Der Mobbing-Vorwurf gegen den Betreiber einer Internet-Plattform weitet sich zum Verdacht der Volksverhetzung aus.

Frankfurt – Der Mobbing-Vorwurf gegen den Betreiber einer Internet-Plattform weitet sich zum Verdacht der Volksverhetzung aus.

Der Leitende Frankfurter Oberstaatsanwalt Günter Wittig bestätigte am Dienstag Medienberichte, nach denen die Staatsanwaltschaft jetzt nicht mehr nur wegen Beleidigung, Bedrohung und übler Nachrede ermittelt, sondern inzwischen wegen Volksverhetzung. Neben den anonymen Beschimpfungen gegen Schüler von vielen hessischen Schulen hätten die Ermittler jetzt auch antisemitische Einträge auf der Webseite gefunden.

Der bislang unbekannte Betreiber der Seite listet verschiedene Schulen auf und gibt Nutzern die Möglichkeit, „100% anonym“ öffentlich über einzelne Schüler zu lästern oder Gerüchte zu verbreiten. Jüngst sei auch ein volksverhetzender Eintrag gegen einen jüdischen Schüler aufgetaucht, sagte Wittig. dpa