Plus
Schönstein

Schönsteiner Frauen feierten „onger sesch“

In den Schönsteiner Häusern konnten keine Frauen mehr sein. Denn die saßen alle gut gelaunt und kostümiert im Schönsteiner Schützenhaus und feierten „onger sesch“, also ohne Männer, „mol reschdesch Fastowend“.

Lesezeit: 2 Minuten
Schönstein - In den Schönsteiner Häusern konnten keine Frauen mehr sein. Denn die saßen alle gut gelaunt und kostümiert im Schönsteiner Schützenhaus und feierten "onger sesch", also ohne Männer, "mol reschdesch Fastowend". Eigentlich war die Karnevalssitzung eine Premiere. Es hatten sich eine Handvoll Schönsteiner Frauen zusammengetan und eine richtig gute Karnevalssitzung ...