Schlusslicht aus Bretzenheim findet Anschluss an die Konkurrenz

Frauen-Regionalliga – Die Regionalliga-Volleyballerinnen der TSG Bretzenheim haben zu den vor ihnen platzierten Teams aufgeschlossen. Nach dem 3:1-Heimsieg (25:21, 25:17, 17:25, 25:20) über den VC Neuwied trennt das Tabellenschlusslicht nur noch das schlechtere Satzverhältnis von ihren Gästen und dem TV Jahn Kassel. „Heute zählen nur die zwei Punkte“, sagte TSG-Trainer Jochen Fischer. „Spielerisch war das die schlechteste Vorstellung in den vergangenen fünf Partien. Wir haben gegen uns selbst gespielt.“

Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net