Archivierter Artikel vom 18.09.2013, 07:13 Uhr

Schlosstheater Neuwied: Hässliche Wahrheit

„Warum kann ich nicht für immer jung bleiben, während das Bild an meiner Stelle altert?“, ruft Dorian Gray aus, als er das Porträt sieht, das der Künstler Basil Hallward von ihm gemalt hat.

Sogar seine Seele würde er dafür geben, und siehe da, der Wunsch wird auf magische Weise erfüllt. Die Bestürzung ist zunächst groß, als Dorian die erste tatsächliche Veränderung am Porträt wahrnimmt, nachdem er seine verschmähte Verlobte in den Selbstmord getrieben hat.

Denn das Porträt zeigt nicht nur das äußerliche Altern Dorians, sondern wird viel mehr zu einem Abbild seiner Seele und spiegelt mit wachsender Grausamkeit die Spuren seiner inneren Verderbtheit wider. Der packende Stoff aus Oscar Wildes „Das Bildnis des Dorian Gray“ hat nichts von seiner Aktualität verloren.

Zu sehen ist das Stück unter anderem am Donnerstag, 19. September, um 20 Uhr im Schlosstheater in Neuwied.

Info: www.schlosstheaterneuwied.de