40.000
Aus unserem Archiv
Frauen-Oberliga

Schatten in der Defense – Ungewohnt für die DJK Nieder-Olm

Tief durchatmen: Die Basketballerinnen der DJK Nieder-Olm haben nach harter Arbeit ihre gute Ausgangsposition im Kampf um die Oberliga-Meisterschaft verteidigt. Das Team von DJK-Trainer Uwe Seiffert erkämpfte bei der DJK/MJC Trier II einen 55:51 (42:40; 23:25; 10:11)-Erfolg und geht nun als alleiniger Tabellenführung in den Titelendspurt, da Konkurrent 1. FC Kaiserslautern beim TV Bad Bergzabern unterlag.

Frauen-Oberliga – Tief durchatmen: Die Basketballerinnen der DJK Nieder-Olm haben nach harter Arbeit ihre gute Ausgangsposition im Kampf um die Oberliga-Meisterschaft verteidigt. Das Team von DJK-Trainer Uwe Seiffert erkämpfte bei der DJK/MJC Trier II einen 55:51 (42:40; 23:25; 10:11)-Erfolg und geht nun als alleiniger Tabellenführung in den Titelendspurt, da Konkurrent 1. FC Kaiserslautern beim TV Bad Bergzabern unterlag.

"Das war allerdings unnötig schwer für uns", berichtete Seiffert vom mühsamen Sieg in Trier. Die DJK-Frauen hatten beim Tabellensiebten trotz schneller 8:2-Führung (5. Minute) nur schwer ins Spiel gefunden. Laut Coach könnte die ungewohnt frühe Startzeit der Grund für "fehlende Frische in Kopf und Beinen" gewesen sein. Hinzu kam, dass womöglich die ein oder andere Nieder-Olmer Spielerin die mit nur acht Leuten angetretenen Gastgeberinnen unterschätzt haben mag.

Regelmäßige Schnellangriffe

Und so entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der die DJK-Frauen nicht gerade inklusive bei Freiwürfen (23/9) durch eine überragende Trefferquote glänzten (Seiffert: "Die Körbe waren nicht unsere Freunde und von außen hatten wir keine Entlastung"), dank dem ein oder anderen Ballgewinn in der Verteidigung aber regelmäßig über Schnellangriffe punkteten. So wie bis zur 25. Minute, als die Gäste mit 40:33 führten. "Aber wir hatten in der Defense auch viel Schatten", berichtete Seiffert von einigen Schwächephasen. "Teilweise haben wir dem Gegner viel zu leichte Punkte geschenkt."

Doch der Kampf war vorbildlich. Und so hielt der Favorit den Sieg am Ende fest: In den letzten anderthalb Minuten vom 52:51 aus DJK-Sicht machte MJC II keinen einzigen Korb mehr. Während Spielmacherin Patricia Bendig an der Linie die Nerven bewahrte. puk

DJK Nieder-Olm: Bendig (8), Duethorn (10/2 Dreier), Janzen (17), Leroux (2), Meizer (2), Nelles (5), Otto (2), Ruhl, Stahl (8), Weiß (1).

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Montag

5°C - 17°C
Dienstag

4°C - 16°C
Mittwoch

7°C - 19°C
Donnerstag

9°C - 22°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Maximilian Eckhardt
0261/892743
Kontakt per Mail
Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!