40.000
Aus unserem Archiv
Heimsieg

Saisonziel erreicht: SVG hat 41 Punkte auf dem Konto

Erleichterung im doppelten Sinne beim SV Gonsenheim. Die Mannschaft von Trainer Aydin Ay hat am Sonntagnachmittag nach einer anderthalbmonatigen Durststrecke nicht nur den ersten Sieg nach der Winterpause errungen, sondern auch das im Sommer gesteckte Saisonziel erreicht.

Viele Hetzer sind des Hasen Fall: Der quirlige SVG-Stürmer Babak Keyhanfar wird in der 2. Minute vom Völklinger Torhüter Sebastian Buhl parterre gebracht. Dennis Kirn verwandelt anschließend den Foulelfmeter zur wichtigen 1:0-Führung für die Gonsenheimer.
Viele Hetzer sind des Hasen Fall: Der quirlige SVG-Stürmer Babak Keyhanfar wird in der 2. Minute vom Völklinger Torhüter Sebastian Buhl parterre gebracht. Dennis Kirn verwandelt anschließend den Foulelfmeter zur wichtigen 1:0-Führung für die Gonsenheimer.
Foto: Harry Braun

Heimsieg – Erleichterung im doppelten Sinne beim SV Gonsenheim. Die Mannschaft von Trainer Aydin Ay hat am Sonntagnachmittag nach einer anderthalbmonatigen Durststrecke nicht nur den ersten Sieg nach der Winterpause errungen, sondern auch das im Sommer gesteckte Saisonziel erreicht.

Mussten die Gonsenheimer im Vorjahr als Aufsteiger noch bis zum letzten Spieltag um den Klassenverbleib zittern, so haben sie mit dem 3:1 (1:0)-Sieg gegen Aufsteiger SV Röchling Völklingen nun schon nach 26 von 34 Spielen die 40-Punkte-Marke überschritten. 41 sind es mittlerweile, und jetzt können sich die Gonsenheimer nach der Osterpause in den verbleibenden acht Spielen wieder in aller Ruhe auf ihre Stärken konzentrieren.

Ein enorm wichtiger Dreier

Nach zuletzt nur zwei Punkten aus den sechs Spielen im neuen Jahr war dieser Dreier gegen die zuletzt ebenfalls stark abgefallenen Völklinger, die Mitte der ersten Halbrunde noch gemeinsam mit dem SVG ganz oben mitgemischt hatten, enorm wichtig für Ays Mannschaft, die bei einer Fortführung dieses Negativlaufes bis zum Ende der Runde noch leicht hätte sogar bis ins hinter Mittelfeld abrutschen können. "Dann hätte niemand mehr Notiz genommen von unserer guten Vorrunde", sagte SVG-Sportdirektor Jürgen Collet.

"Wir haben immer gesagt, dass es unsere Philosophie ist, vordringlich dieses 40-Punkte-Ziel zu verfolgen und nicht abzuheben", sagte SVG-Manager Frank Specht. "Es hat sich gezeigt, dass wir gut damit gefahren sind." Nach Platz zwei zur Winterpause und schon 36 gesammelten Punkten nach 19 Spielen waren im Umfeld am Wildpark immer wieder Stimmen laut geworden, die einen Aufstieg des SVG in die Regionalliga für wahrscheinlich und auch für wünschenswert hielten. Die Gonsenheimer blieben aber immer zurückhaltend und versicherten, sich nach wie vor hauptsächlich auf die Gesamtentwicklung der Mannschaft und das zarte Integrieren von Jugendspielern konzentrieren zu wollen. Abgesehen davon dürften die Auflagen und Bedingungen, die der DFB an den Aufstieg in die Regionalliga knüpft, für den Verein im Ernstfall auch nur schwer zu stemmen gewesen sein.

Schneller Elfer

Die Partie gegen die Saarländer hatte kaum begonnen, da zeigte Schiedsrichter Amir Amirian auch schon auf den Elfmeterpunkt. SVG-Stürmer Babak Keyhanfar war steil gegangen, in Mittelstürmerposition angespielt und vom herauseilenden Röchling-Keeper Sebastian Buhl zu Fall gebracht worden. Dennis Kirn verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 1:0 (2.). In der Folgezeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, in dem die Völklinger immer wieder in die Gonsenheimer Abseitsfalle tappten, allerdings auch in der 16. Minute den Ausgleich hätten erzielen können. Claudio Meli tauchte an der rechten Strafraumgrenze völlig frei auf, zog aber den Ball am langen Pfosten vorbei. 15 Minuten später verhinderte die Latte das 2:0 für den SVG, nachdem Maximlilian Kimnach aus 22 Metern abgezogen hatte.

SVG-Trainer Ay hatte diesmal wieder die rotierenden Stefano Pennella (meist links) und Damir Bektasevic (meist rechts) auf den Außen aufgeboten und Johnny Zinram, neben Kirn die zweite wichtige Allzweckwaffe der Gonsenheimer, neben Keyhanfar in den Sturm gestellt. Beim ersten Zusammenspiel zwischen Pennella und Zinram verzog der neue Stürmer noch. Sein strammes Ding von halbrechts war für einen Torschuss zu ungenau und geriet als Flanke zu weit nach links, wo kein andere Gonsenheimer mitgelaufen war (38.). Die zweite Zusammenarbeit der beiden wenige Minuten nach der Pause war erfolgreicher: Pennella bediente den heranstürmenden Zinram in der Mitte, und der vollendete gekonnt zum 2:0 (54.). Das 3:0 besorgte Pennella dann nach einer schönen Kombination und einem Dribbling gegen zwei Mann mit einem Strahl aus 20 Metern selbst (64.).

Den Gästen gelang nach einem Freistoß von rechts das Anschlusstor durch Idir Meridja (79., Kopfball). Dadurch gestaltete sich die Schlussphase turbulent. Hinten schwammen der SVG, Kevin Gsimbsl musste dreimal in höchster Not klären. Vorne vergaben Zinram und mehrfach Keyhanfar beste Chancen. Die Partie hätte leicht höher für den SVG, aber durchaus auch noch remis enden können.

Armin Franz

Statistik

SV Gonsenheim – Röchling Völklingen 3:1

SV Gonsenheim: Byslma – Gsimbsl, Simic (31. Rudolf), Itjeshorst (74. Magin), Frey – Bektasevic, Kimnach, Kirn, Pennella (72. Acar) – Zinram, Keyhanfar.
Röchling Völklingen: Buhl – Vituzzi, Ogrodniczek, Theobald, Müller – Meli (74. S. Böhm), Meridja, T. Böhm (78. Löber), Anton (60. Kök) – Wendel, Klein.
Schiedsrichter: Bamir Amirian /Burgschwalbach).
Zuschauer: 220.
Tore: 1:0 Kirn (2., Foulelfmeter), 2:0 Zinram (54.), 3:0 Pennella (68.).

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Freitag

18°C - 33°C
Samstag

18°C - 28°C
Sonntag

17°C - 29°C
Montag

17°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Versicherungspflicht für E-Bikes

Sie sind schnell und manche/r kommt bergab mit den schweren Rädern ins Straucheln. Sollte für alle elektrischen Fahrräder eine Versicherung vorhgeschrieben werden?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!