Archivierter Artikel vom 17.12.2013, 07:52 Uhr

Sachsens Glanz und Preußens Gloria sind im DDR-Fernsehen auferstanden

Sie gehört, da sind sich TV-Experten einig, zum Besten, was das DDR-Fernsehen je hervorgebracht hat. Die sechsteilige Reihe „Sachsens Glanz und Preußens Gloria“ ist eine auf- wendige Produktion, die den Zuschauer in die erste Hälfte des 18. Jahrhunderts zurückversetzt.

In dieser Zeit ist dem Kurfürsten Friedrich August I. jedes Mittel recht, um Sachsens Ansehen in Europa zu mehren. Doch nach seinem Tod und mit der Regentschaft seines Sohnes beginnt der Niedergang des ruhmreichen Kurfürstentums.

Liebe und Leidenschaft, Impertinenz und Intrigen, Verrat und Verdammnis sind die Zutaten eines Historiendramas, das jetzt neu herausgegeben wurde. Ezard Haußmann und Rolf Hoppe führen die schauspielerische Garde an und krönen mit ihrem Spiel die beeindruckende Verfilmung.

„Sachsens Glanz und Preußens Gloria“ (drei DVDs, Bild und Ton digital restauriert), Studio Hamburg Enterprises

kra