Archivierter Artikel vom 03.08.2012, 15:19 Uhr
Plus

RZ-KOMMENTAR zum Fall Drygalla: Verantwortliche übten sich medaillenverdächtig im Totschweigen

Mysteriös, mysteriös – anders sind die Umstände um die Abreise der Ruderin Nadja Drygalla aus dem olympischen Dorf nicht zu erklären. Was auch daran liegt, dass Michael Vesper, Chef de Mission des deutschen Teams, sich nicht gerade darum verdient gemacht hat, bei einer Pressekonferenz Licht ins trüb-braune Dunkel zu bringen.

Lesezeit: 2 Minuten