Archivierter Artikel vom 27.07.2012, 09:00 Uhr

RZ-Kommentar: Hilko Röttgers zur Situation der Alten Großen

Transparenz ist das Schlüsselwort

Die Alte Große hat einen neuen Vorstand und ist wieder handlungsfähig. Das ist gut, denn es gibt eine Menge aufzuarbeiten. Die Mannschaft um Präsident Christoph Schwab muss Ordnung in die Finanzen bringen, nach all den Streitigkeiten der Vergangenheit die Wogen innerhalb der Gesellschaft glätten und nach außen das Ansehen des Karnevalsvereins restaurieren, das unter den Vorgängen gelitten hat. Das alles wird seine Zeit brauchen. Dem neuen Vorstand kann man für die Zukunft nur raten, sein Tun öffentlich zu machen. Das Schlüsselwort lautet Transparenz: Wenn jeder weiß, wie der Vorstand der Alten Großen arbeitet, bleibt der Verein von bösen Überraschungen verschont.

E-Mail an den Autor