Archivierter Artikel vom 17.04.2013, 12:55 Uhr
Plus

RZ-KOMMENTAR: Es darf nicht länger um Sitzplätze gehen

Es ist ein Fiasko, das seinesgleichen sucht: Erst lässt das Münchener Oberlandesgericht über mehrere Wochen eine Debatte über seine Platzvergabe für ausländische Journalisten schwelen, dann muss es sich vom Bundesverfassungsgericht in seiner Entscheidung korrigieren lassen, um anschließend den Prozessbeginn gleich ganz zu vertagen, weiter aber keine klaren Regeln für die Platzvergabe für Journalisten zu setzen.

Lesezeit: 1 Minuten
+ 1 weiterer Artikel zum Thema