Archivierter Artikel vom 12.10.2012, 13:33 Uhr
Plus

RZ-KOMMENTAR: Die Entscheidung des Komitees ist keine Sternstunde

Das haben wohl die wenigsten erwartet: Auch wenn sich das Nobelpreiskomitee selten an Favoritenprognosen im Vorfeld orientiert und die hoch gehandelten russischen Menschenrechtler leer ausgingen, ist die Vergabe des Friedensnobelpreises an die Europäische Union – wertfrei formuliert – eine große Überraschung.

Lesezeit: 2 Minuten