Archivierter Artikel vom 28.06.2013, 10:46 Uhr
Höhr-Grenzhausen

Rumänisches Flair in Höhr-Grenzhausen

Ein Tango-Leckerbissen wird am Sonntag, 14. Juli, ab 17 Uhr in der evangelischen Kirche in Höhr-Grenzhausen geboten: Oana Catalina Chitu und Ensemble aus Rumänien präsentieren mit ihrem „Bucharest Tango“ eine Reminiszenz an das mondäne Bukarester Leben in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen. HELFT UNS LEBEN profitiert davon.

Seit mehr als 25 Jahren engagiert sich die Aktion  HELFT UNS LEBEN für  Kinder in Not.
Seit mehr als 25 Jahren engagiert sich die Aktion HELFT UNS LEBEN für Kinder in Not.

Höhr-Grenzhausen – Ein Tango-Leckerbissen wird am Sonntag, 14. Juli, ab 17 Uhr in der evangelischen Kirche in Höhr-Grenzhausen geboten: Oana Catalina Chitu und Ensemble aus Rumänien präsentieren mit ihrem „Bucharest Tango“ eine Reminiszenz an das mondäne Bukarester Leben in der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen.

Das Konzert findet statt im Rahmen der 18. Westerwälder Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“. Oana Catalina Chitus warme voluminöse Stimme wird das Publikum in ihren Bann schlagen. Ihre Arrangements sind erfrischend und doch der Tradition verbunden. Mit ihrem virtuosen vierköpfigen Ensemble von Ausnahmemusikern trifft die Sängerin den Nerv mehrerer Generationen. Zu hören sind auch Lieder der legendären rumänischen Sängerin Maria Tanase und traditionelle Musik vom Balkan. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor lädt dazu mit Unterstützung der evangelischen Kirchengemeinde Höhr-Grenzhausen im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz ein. Gefördert wird das Projekt von der Kreissparkasse Westerwald und der Kevag. Es folgen noch zwei weitere hochklassige Weltmusikkonzerte: Einen Höhepunkt erlebt am Sonntag, 18. August, 17 Uhr, die evangelische Kirche in Nordhofen. Der aus dem Iran stammende Künstler Mohammad Reza Mortazavi hat das Spiel auf den persischen Handtrommeln Tombak und Daf perfektioniert: weltweit einzigartig. Zum Abschluss der diesjährigen Weltmusikreihe im Westerwald kommt am Sonntag, 15. September, die Mandinka Band aus Westafrika in die evangelische Kirche nach Neuhäusel. Die fünf Künstler um den Kora-Spieler Aziz Kuyateh fühlen sich der reichhaltigen Tradition ihrer Heimat verpflichtet. Karten für alle Konzert der Reihe gibt es im Schuhhaus Schulte in Montabaur (Kirchstraße 28). Dazu gibt es an den jeweiligen Veranstaltungsorten eine Vorverkaufsstelle: Für Oana Catalina Chitu gibt es Karten in der Buchhandlung „mein Buchhaus“ (Rheinstraße 6) zu 13 Euro. Je 1 Euro davon geht an die RZ-Hilfsaktion HELFT UNS LEBEN. Einlass ist jeweils rund 30 Minuten vor Konzertbeginn.

Kartenreservierungen sind begrenzt möglich unter Tel. 02602/950 830. Weitere Infos (keine Karten) gibt es bei Uli Schmidt per E-Mail an uli@kleinkunst-mons-tabor.de oder im Internet auf www.kleinkunst-mons-tabor.de