Plus

Rüdes Derby endet mit Sieg für Rot-Weiß

Ohne Rücksicht auf Verluste: Rot-Weiß-Spieler Fatih Cift (unten) springt dem Mülheimer Christian Wiersch rüde in die Beine. Es war eine von etlichen hässlichen Szenen im Rheinlandliga-Duell zwischen den Koblenzer Vorstädtern und der SG 2000. Bei solchen Aktionen wird der 2:0-Sieg der Rot-Weißen fast zur Nebensache.
Foto: Wolfgang Heil
Ohne Rücksicht auf Verluste: Rot-Weiß-Spieler Fatih Cift (unten) springt dem Mülheimer Christian Wiersch rüde in die Beine. Es war eine von etlichen hässlichen Szenen im Rheinlandliga-Duell zwischen den Koblenzer Vorstädtern und der SG 2000. Bei solchen Aktionen wird der 2:0-Sieg der Rot-Weißen fast zur Nebensache. Foto: Wolfgang Heil

Kein Teaser vorhanden

Lesezeit: 2 Minuten
Fußball-Rheinlandliga - Ein hitziges Derby, an der Grenze des Legalen und mit viel Emotionen durchzogen: Mit 2:0 (1:0) hat sich TuS Rot-Weiß Koblenz am heimischen Oberwerth gegen den Nachbarn SG Mülheim-Kärlich durchgesetzt. Nur 150 Zuschauer sahen sich den Vergleich der Fußball-Rheinlandliga an.Den undankbarsten Job hatte der Unparteiische Benedikt Kempkes aus ...