Plus
Mainz

Rotzfrech: Jungspunde auf MCC-Bühne Mainz

Eigentlich waren sie ja gefeuert: unbotmäßiges Verhalten beim Debüt in der Kampagne 2010, nämlich despektierliche Honoratioren-Beleidigungen, Anmaßendes über Alter und Zustand des Komitees, der Gebrauch dreister Ausdrücke, wie sie, Gott Jokus sei’s geklagt, Jungspunden nun wirklich nicht gebühren.

Lesezeit: 3 Minuten
Mainz - Eigentlich waren sie ja gefeuert: unbotmäßiges Verhalten beim Debüt in der Kampagne 2010, nämlich despektierliche Honoratioren-Beleidigungen, Anmaßendes über Alter und Zustand des Komitees, der Gebrauch dreister Ausdrücke, wie sie, Gott Jokus sei’s geklagt, Jungspunden nun wirklich nicht gebühren. Sebastian Grom (MCC-Vizesitzungspräsident) und Julian Seitz (Sohn des Präsidenten) erobern sich ...