Archivierter Artikel vom 24.10.2018, 22:25 Uhr
Pluwig

Rot-Weiß zieht souverän ins Viertelfinale ein

Titelverteidiger TuS Rot-Weiß Koblenz steht im Viertelfinale um den Fußball-Rheinlandpokal und spielt dort am 14. November beim einen Klasse tiefer spielenden Rheinlandligisten FSV Salmrohr. Am Mittwochabend setzte sich der Oberliga-Spitzenreiter aus Koblenz beim A-Ligisten DJK Pluwig-Gusterath mit 6:0 (2:0) durch.

Die Entscheidung war bereits nach 19 Minuten gefallen, da führten die Rot-Weißen mit 2:0 – nach einem Tor von Yoel Yilma (7.) und einem Eigentor von Nils Lehnert (19.). Damit war die Gegenwehr des drei Klassen tiefer spielenden Gastgebers gebrochen. In der zweiten Hälfte erhöhte Koblenz durch Tore von Berkan Yavuz (66.), Ismayil Barut (73.), Hendrik Hillen (88.) und erneut Barut (90.+1) auf 6:0. Im zweiten Achtelfinale am gestrigen Abend besiegten die Spfr Eisbachtal die SG Hundsangen nach Elfmeterschießen mit 5:3. sle