40.000
  • Startseite
  • » Rot-Weiß gibt sich gegen Ahrweiler keine Blöße
  • Aus unserem Archiv

    Rot-Weiß gibt sich gegen Ahrweiler keine Blöße

    Kein Teaser vorhanden

    Es dauerte nur 14 Minuten, da war praktisch schon eine Entscheidung gefallen. Nach Fehler von Kazim Karaca kam Paul Rawicki an den Ball, sein Pass erreichte Gökan Bigün, und der erzielte in der fünften Minute aus kurzer Distanz die 1:0-Führung der Hausherren. Als nach exzellenter Vorarbeit von Nenad Lazarevic Ahmet Akbulut per Kopf auf 2:0 (14.) erhöhte, war den 100 Besuchern klar, wer dieses Spiel als Sieger beendet.

    Die Dominanz der Gastgeber war erdrückend, und von dem guten Spiel der Gäste aus den vergangenen Wochen war nichts zu sehen. "Ich weiß auch nicht, was heute los war. Aber wir kamen immer einen Schritt zu spät und kamen in keiner Phase zu unserem gewohnten Spiel. Allerdings muss ich auch den Rot-Weißen ein Kompliment machen, auch wenn wir an unsere Leistungsgrenze gekommen wären, heute hätten wir keine Chance gehabt. Der Spitzenreiter ist dafür individuell einfach zu gut besetzt", lobte Julian Hilberath, der Spielertrainer der Gäste, die Vorstädter. Besonders der Defensivbereich des Spitzenreiters war jederzeit Herr der Lage, und die ansonsten gefährlichen Angreifer der Kombinierten, Lukas Groß und Julian Hilberath, konnten sich in keiner Phase der Begegnung in Szene setzen.

    Wenn die Gastgeber vor der Pause mehr Konsequenz an den Tag gelegt hätten und den ein oder anderen Ball besser gepasst hätten, wäre ein ungleich höherer Pausenstand fällig gewesen. Nach dem Wechsel plätscherte die Partie etwas dahin. Die bemerkenswerteste Situation war, als der Unparteiische Ralf Salka, der die Partie gut leitete, das Spiel unterbrach, weil dem Gästetorhüter nach fast einer Stunde einfiel, dass er das Schuhwerk wechseln musste. Ansonsten passierte erst in den letzten zehn Minuten wieder sportlich Interessantes: Der eingewechselte Anton Grasmik erhöhte auf 3:0 (80.), und eine Minute später war Alexander Borchert zur Stelle und traf zum 4:0. Michael Maur, Trainer der Rot-Weißen, war natürlich zufrieden mit den Darbietungen seiner Mannschaft: "Die frühe Führung spielte uns in die Karten und hat das Spiel praktisch schon nach einer Viertelstunde entschieden. Danach hielten wir das Tempo hoch und ließen nichts mehr anbrennen."

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Martin Boldt
    0261/892267

    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    8°C - 9°C
    Mittwoch

    8°C - 13°C
    Donnerstag

    6°C - 12°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!