40.000
Aus unserem Archiv

Rot-Weiß gewinnt Duell der Reserven

Kein Teaser vorhanden

Im Reserveduell in der Kreisliga A haben sich die Koblenzer Rot-Weißen gegen Metternich (blaue Trikots) mit 5:2 durchgesetzt und sich damit wieder an die Tabellenspitze gesetzt.
Foto: Wolfgang Heil
Im Reserveduell in der Kreisliga A haben sich die Koblenzer Rot-Weißen gegen Metternich (blaue Trikots) mit 5:2 durchgesetzt und sich damit wieder an die Tabellenspitze gesetzt.
Foto: Wolfgang Heil

In der Tat hatte 60 Minuten lang wenig bis nichts auf ein so klares Resultat hingedeutet. Rot-Weiß und Metternich, gemeinsam aufgestiegen und gemeinsam auf den Verfolgerplätzen zwei und drei, waren auf dem Oberwerther Kunstrasen-Hockeyplatz lange Zeit gleichauf in einem Derby, "das für uns stets ein Saison-Highlight ist", wie Hahn betonte. Das präzise Freistoß-Führungstor (6.) von Teo Marchese, hatte der agile Tobias Jung zehn Minuten später wie aus heiterem Himmel per Kopf nach schlechter Zuordnung der rot-weißen Abwehr ausgeglichen. Ein Schock für die Gastgeber, zumal Simon Wüst mit einem harmlosen Freistoß RW-Keeper Marko Topic zum 1:2 (32.) überraschte. "Es war pari-pari, das Spiel stand auf der Kippe", kommentierte Konny Wall diese Phase der Begegnung, in der seine Spieler wie gelähmt wirkten. "So einen starken Gegner muss man erst mal niederkämpfen." Und wer weiß, wie dieser Kampf ausgegangen wäre, hätte nicht Anton Grasmik, einer von drei Spielern aus dem Kader Rheinlandligamannschaft, kurz vor der Pause die Metternicher Hintermannschaft samt Torhüter genarrt und beste Vorarbeit geleistet zu Alexander Borcherts Ausgleichstor. "Das hätte nicht fallen dürfen, wir haben uns in der Rückwärtsbewegung überraschen lassen", sagte Hahn.

Auch nach der Halbzeit hielt Metternich mit viel Disziplin, Einsatz und Laufarbeit stand und ließ den Ball ansehnlich kreiseln, bis sich "die individuelle Klasse des Gegners durchsetzte" (Hahn). Kreisliga-Toptorjäger Huseyin traf aus abseitsverdächtiger Position, als das Zusammenspiel mit seinem Sturmpartner Gökan Bigün klappte. Nach diesem 3:2 (62.) "mussten wir mehr riskieren", so Hahn, und das bot den angriffslustigen Rot-Weißen den Raum, den sie brauchten. Wirbelwind Grasmik machte in einer starken zweiten Halbzeit seinem Namen alle Ehre, tanzte in der Frühlingssonne wie die Mücke im Gras, nicht zu fassen von der Metternicher Hintermannschaft, stach zu zum 4:2 (74.), ließ vier Minuten später noch einen Pfostenschuss folgen. Karalaleks Elfmetertor zum 5:2 zehn Minuten vor Schluss nach Foul an Bigün hatte nur noch statistischen Wert, die Partie war da schon entschieden. "Am Ende fehlte uns die Konzentration", merkte Hahn an, "zudem stehen die vielen Studenten in unserer Mannschaft nicht voll im Training, der Kunstrasen war für uns ungewohnt und der Gegner besaß hohe Qualität." Hinzu kommt: Metternich II ist der Sprung in die Bezirksliga verwehrt, Hahn: Für uns geht es eigentlich um nichts – im Gegensatz zur Reserve des Rheinlandligisten RWK, die "den Durchmarsch eigentlich gar nicht geplant hat", wie Wall feststellte, "die Mannschaft muss sich doch noch entwickeln." Aber das kann sie auch in der Bezirksliga.

Von unserem Mitarbeiter

Thomas Wächtler

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Samstag

-1°C - 10°C
Sonntag

2°C - 8°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Samstag

0°C - 9°C
Sonntag

2°C - 7°C
Montag

0°C - 6°C
Dienstag

0°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!