40.000
Aus unserem Archiv

Roßbach braucht ersten Sieg 2011

Kein Teaser vorhanden

Nur ein 1:1-Unentschieden gegen den SV Gonsenheim und am Dienstag dieser Woche eine empfindliche 1:4-Niederlage bei der SG Betzdorf: Der Start des SV Roßbach in die zweite Saisonhälfte war alles andere als berauschend. Daher fordert SVR-Trainer Stefan Krämer: "Wir müssen die ersten drei Punkte einfahren. Gegen Köllerbach zählt nur ein Sieg für mich."

Doch so komisch wie es klingt, war Krämer mit der Leistung seiner Elf trotz der 1:4-Klatsche über 75 Minuten "mehr als zufrieden". Besonders mit dem Spiel im ersten Abschnitt konnte sich der Coach anfreunden. Da führten die Wiedtaler völlig zu Recht mit 1:0 in Betzdorf, ehe die schwarzen 15 Minuten über sie hineinstürzten. "Darüber müssen wir sprechen. Wir sind regelrecht eingebrochen. Einfach unerklärlich. Mein Co-Trainer Uwe van Eckeren und ich finden noch immer keine Erklärung", sagt Krämer und fügt ironisch hinzu: "Es kann eigentlich nur am Pausentee gelegen haben." Spätestens bis Samstagnachmittag muss das Gespann Krämer/van Eckeren die Ursachen gefunden haben, um zu reagieren. Es lag allerdings nicht an einzelnen Spielern. Krämer: "Das Kollektiv war schuld am 1:4."

Gegen Köllerbach sieht es personell wieder besser aus beim heimischen Oberligisten. Einzig hinter dem Einsatz von Thomas Esch steht noch ein dickes Fragezeichen. "Obwohl wir fast alle Mann wieder an Bord haben, heißt das nicht, dass auch alle topfit sind. Wir müssen behutsam versuchen, alle auf den richtigen Fitnessstand zu bekommen. Dementsprechend ist unser Training ausgerichtet", so Krämer. Daher wird es gegen "die laufstarken Gäste" (so Krämer) kaum Veränderungen in der SVR-Anfangsformation geben. Neben dem ersten Sieg soll auch das erste Roßbacher Feldtor 2011 fallen. Beide bisherigen Tore erzielte Thomas Kahler per Foulelfmeter.

So will der SV Roßbach spielen

Eckhardt – Kadiata, Watzlawik, Hombeuel, Eckl – Schneeweis, Bernard – Kahler, Addai, Krautscheid – Olck.

Von unserem Mitarbeiter

Ludwig Velten

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

1°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Freitag

2°C - 10°C
Samstag

-1°C - 9°C
Sonntag

1°C - 6°C
Montag

1°C - 5°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Jochen Magnus 
0261/892-330 

Kontakt per Mail 
Fragen zum Abo: 
0261/9836-2000 

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!