Plus
Bad Breisig

Rheinlandliga: Strafstoß vergeben, Latte getroffen – Bad Breisig hat Pech und verliert

Kaum zu bremsen war die SG Bad Breisig, am Ball Giovani Lubaki, in der ersten Halbzeit, wobei sie zu viele Chancen nicht nutzte. Das sollte sich rächen, setzte sich am Ende doch die TuS Koblenz II mit 2:1 durch.  Foto: Vollrath
Kaum zu bremsen war die SG Bad Breisig, am Ball Giovani Lubaki, in der ersten Halbzeit, wobei sie zu viele Chancen nicht nutzte. Das sollte sich rächen, setzte sich am Ende doch die TuS Koblenz II mit 2:1 durch. Foto: Vollrath

Wieder ein verschossener Strafstoß, eine Vielzahl bester Torgelegenheiten, und zum Leidwesen des Fußball-Rheinlandligisten SG Bad Breisig war in der Schlussphase auch noch die Querlatte im Weg. Einmal mehr machte die mangelnde Chancenverwertung den Badestädtern auf dem Weg aus dem Tabellenkeller einen Strich durch die Rechnung. Die Elf von Trainer Ilkay Keskin unterlag der TuS Koblenz II schließlich mit 1:2 (1:0). Den nur wenig überzeugenden Koblenzern reichten zwei Standards und ein Sekundenschlaf der Badestädter. Nach der Führung durch Florian Lückenbach (17.) verdiente sich schließlich Dominik Schmidt (64.) mit dem 1:1 beste Noten, ehe Tonye Nsop nur Sekunden nach seiner Einwechselung zum 2:1 (78.) für die Koblenzer Reserve traf.

Lesezeit: 2 Minuten
Bad Breisig - Wieder ein verschossener Strafstoß, eine Vielzahl bester Torgelegenheiten, und zum Leidwesen des Fußball-Rheinlandligisten SG Bad Breisig war in der Schlussphase auch noch die Querlatte im Weg. Einmal mehr machte die mangelnde Chancenverwertung den Badestädtern auf dem Weg aus dem Tabellenkeller einen Strich durch die Rechnung. Die ...