Plus
Remagen

Rhein-Ahr-Triathlon: Fachbach gelingt zweiter Sieg in Rekordzeit

Nur keine Zeit verlieren: Schwimmbrille abgenommen, den Neoprenabzug ausgezogen und dann schnell aufs Rad. Über 500 Teilnehmer haben das am Sonntag beim 21. Rhein-Ahr-Triathlon vorgemacht. Am schnellsten war dabei Markus Fachbach, der in Rekordzeit gewann.  Foto: Vollrath
Nur keine Zeit verlieren: Schwimmbrille abgenommen, den Neoprenabzug ausgezogen und dann schnell aufs Rad. Über 500 Teilnehmer haben das am Sonntag beim 21. Rhein-Ahr-Triathlon vorgemacht. Am schnellsten war dabei Markus Fachbach, der in Rekordzeit gewann. Foto: Vollrath

Der Start von der Rheinfähre in Kripp beim 21. Rhein-Ahr-Triathlon war dieses Mal eine besonders spektakuläre Angelegenheit. Das Tri-Team Sinzig als Ausrichter war organisatorisch ans Limit gegangen, als sich am Sonntagmorgen rund 500 Einzelstarter in die Fluten des Rheins stürzten und das Wasser so richtig schäumen ließen.

Lesezeit: 3 Minuten
Remagen - Der Start von der Rheinfähre in Kripp beim 21. Rhein-Ahr-Triathlon war dieses Mal eine besonders spektakuläre Angelegenheit. Das Tri-Team Sinzig als Ausrichter war organisatorisch ans Limit gegangen, als sich am Sonntagmorgen rund 500 Einzelstarter in die Fluten des Rheins stürzten und das Wasser so richtig schäumen ließen.Nach 2,8 ...