Archivierter Artikel vom 07.09.2012, 20:26 Uhr
Plus

Rennbahnhotel: Erste Adresse für Chinesen

Frankfurt – Erleichterung im Römer: Nach mehr als einem Jahr des Stillstands setzen die chinesischen Investoren des großen Hotels an der Rennbahn das Vorhaben fort. Seit dem ersten Spatenstich im August 2008 waren die Bauarbeiten immer wieder zum Erliegen gekommen. Das soll sich nicht mehr wiederholen, verspricht der Geschäftsführer der chinesischen Huarong-Gruppe, Guoxiu Yang. Das Unternehmen wolle das Hotel mit 266 Zimmern bis 2014 fertigstellen.

Lesezeit: 2 Minuten