Archivierter Artikel vom 01.07.2013, 12:02 Uhr
Gebroth

Reiten: Grendericherinnen überzeugen bei den Verbandsmeisterschaften in Gebroth

Zwei Reiterinnen aus dem Kreis Cochem-Zell saßen auf der Verbandsmeisterschaft in Gebroth fest im Sattel ihrer Pferde. Und standen am Ende auf dem Siegertreppchen: Ann-Kathrin Weiß aus Grenderich und Isabelle Oster aus Ediger-Eller schafften es in der Gesamtwertung in ihren Klassen jeweils auf Platz drei. Beide starten für die Pferdefreunde Grenderich.

Dritter Platz in der Dressur: Ann-Kathrin Weiß von den Pferdefreunden Grenderich auf ihrem Pferd Aquilina.
Dritter Platz in der Dressur: Ann-Kathrin Weiß von den Pferdefreunden Grenderich auf ihrem Pferd Aquilina.
Foto: Foto: Weyand

Drei Tage lang stellten sich Reiter und Pferde den schwierigen Aufgaben in Gebroth: Ann-Kathrin Weiß gelang es, sich mit ihrer Zweibrücker Stute Aquilina in der Dressur für die Junioren in der Gesamtwertung auf Platz drei zu positionieren.

Isabelle Oster startete im Vierkampf (Dressur, Springen, 3000 Meter Laufen, 50 Meter Schwimmen) und kam gegen starke Mitbewerber auf den dritten Gesamtplatz. Im Springen konnte sie sich im großen und stark besetzten Feld bis auf den fünften Platz schieben. Neben weiteren Platzierungen und Siegen in den Einzelklassen gewann Isabelle Oster überlegen den Ehrenpreis des Ministeriums des Inneren, für Sport und Infrastruktur – überreicht von Minister Roger Lewentz.