40.000
Aus unserem Archiv
Mainz

Reichlich Narren-Nachwuchs

Marie trägt zwar ein langes Glitzerkleid, gehört aber nicht zum Nachwuchsadel, der sich dieses Jahr vor allem in Rosa zeigt: "Nein, ich bin keine Prinzessin, ich bin ein Musketier!"

Mainz – Marie trägt zwar ein langes Glitzerkleid, gehört aber nicht zum Nachwuchsadel, der sich dieses Jahr vor allem in Rosa zeigt: "Nein, ich bin keine Prinzessin, ich bin ein Musketier!"

Die Siebenjährige ist zum ersten Mal auf dem Kindermaskenfest des Mainzer Carneval Verein 1838 (MCC) in der Rheingoldhalle, ihre Schwester Antonia (6) im schicken rot-schwarzen Flamencokostüm ist dagegen schon eine erfahrene Fastnachterin: "Das ist mein viertes Mal." Beide sind auf dem Weg in den Saal, wo nicht nur der Blaue Elefant und die Riesenmaus auf der Bühne warten, sondern auch Tanzgruppen, Radakrobatik, MCC-Schwellköpp – und viel Platz zum Toben und Spielen.

Mit 3000 Karten ist die Veranstaltung ausverkauft, geduldig warten die kleinen Piraten, Biene Majas, Pippi Langstrumpfs und Tigerkinder, bis sie an der Reihe sind – ob am Karussell, an der Torwand oder der Schminkecke. Auch im Lesezelt ist es voll, dort trägt Thilo Petry-Lassak aus seinem Buch "Wickie und die starken Männer" vor: "Das ist eine großartige Möglichkeit, auch Nichtleser zu erreichen, es macht mir viel Spaß." Marienkäfermädchen Sina (7) und ihren drei Freundinnen hat die Wickie-Geschichte jedenfalls gut gefallen. Im Foyer und im Saal herrscht buntes, fröhliches Getümmel.

Auch die großen Fastnachtsfans haben sich bei den Kostümen einiges einfallen lassen, schon von weitem leuchtet eine große Uhu-Tube auf zwei Beinen. Und Familie Grassmann könnte mit ihrer dreifachen Indianerverkleidung in einem Western mitspielen. "Ich war als Kind schon mal Indianer – nun wollte mein Sohn sich auch so verkleiden, da machen wir als Eltern gerne mit", erzählt Karin Grassmann, die sich als Squaw sehr wohl fühlt.

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
UMFRAGE
Soll Idar-Oberstein sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben?

Viele Leerstände, Bevölkerungsschwund und finanzielle Schwierigkeiten: Idar-Oberstein hat mit vielen strukturellen Problemen zu kämpfen. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wonach die Stadt sich um die Landesgartenschau 2026 bewerben soll.

Das Wetter in der Region
Samstag

14°C - 28°C
Sonntag

15°C - 26°C
Montag

10°C - 21°C
Dienstag

10°C - 19°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!