Archivierter Artikel vom 26.06.2020, 16:54 Uhr

Rauchmelder fehlen in städtischen Gebäuden

Zur Situation bei den Liegenschaften der Stadt merkte die Beigeordnete Christel Müller (FWG) an, dass dort erheblicher Handlungsbedarf besteht. „Gebäude sind teils marode, es muss renoviert werden. Außerdem fehlen Rauchmelder“, stellte sie fest.

„Da wir seit Jahren eine Rauchmelderpflicht haben, müssen die Geräte angeschafft werden“, forderte Stefan Holl. Das sei bereits in Arbeit, erklärte Christel Müller dazu. Zu etlichen Häusern im Besitz der Stadt betonte sie, dass sich deren Verkauf anbieten würde. „Es wundert mich, dass es dazu keinen Aufschrei bei der SPD gibt“, fragte Arno Baumann (CDU) die Sozialdemokraten zum möglichen Verkauf der Gebäude. „Bezahlbarer Wohnungsraum hat nichts mit Schrottimmobilien zu tun“, entgegnete Lothar Schmidt (SPD). Er schlug vor, über die Gründung einer Verwaltungsgesellschaft für diese Immobilien nachzudenken. ag