Archivierter Artikel vom 12.08.2010, 09:36 Uhr
Plus
Kreis Myk

Raser fahren Millionen ein

Viele machen es aus Eile, andere aus Unachtsamkeit und einige wohl auch, weil es ihnen einfach Spaß macht: Rasen! Doch wessen Bleifuß zu schwer wird, landet schon mal in einer Verkehrskontrolle und muss ordentlich zahlen. Rund 2,2 Millionen Euro hat der Landkreis Mayen-Koblenz im vergangenen Jahr an Verwarnungs- und Bußgeldern eingenommen. Ungefähr die Hälfte der 18.804 Verkehrssünder, die die Summe „eingefahren“ haben, waren zu schnell. Der Rest verteilte sich zum größten Teil auf Drängler, danach folgen unter anderem Gurtmuffel und Fahrer mit TÜV-Verstößen.