Mayen

Polizei rettet Kaninchen

Ein Kaninchen musste am Samstagnachmittag die Hilfe der Polizei in Anspruch nehmen.

Das Tier wollte offenkundig die B262 bei Mayen-Hausen überqueren, kam dann aber nicht mehr weiter, weil die Fahrbahnen der Bundesstraße dort mit massiven Schutzplanken geteilt sind. Nun kauerte das Kaninchen am Fahrbahnteiler der viel befahrenen Umgehungsstraße. Das fiel einer Autofahrerin auf, die umgehend die Polizei Mayen informierte. Einem Polizeibeamten gelang es schließlich, das Tier einzufangen, außerhalb des Gefahrenbereichs zu bringen und in freier Natur auszusetzen. „Immerhin war das Tier so schlau gewesen, sich angesichts der vielen Autos nicht mehr weiter zu bewegen und sich somit der Gefahr auszusetzen, überfahren zu werden“, kommentierte ein Polizeibeamter die Aktion.