Archivierter Artikel vom 11.12.2012, 16:34 Uhr
Mainz

Polizei in Mainz informiert: Konten in Serie ausgespäht

Unbekannte Täter haben im November und Anfang Dezember das Kartenlesegerät einer Kasse in einem Geschäft im Mainzer Umland manipuliert und sind so an die Kreditkarten der Kundschaft gelangt. Entsprechende Hinweise hat die Mainzer Polizei.

Bisherige Schätzungen lassen darauf schließen, dass bis zu 2000 Kreditkartendaten ausgespäht wurden. Ob diese Daten zum Betrug genutzt wurden, ist derzeit noch unklar. Das betreffende Geschäft ist über den Verdacht informiert, die Kreditkarteninhaber werden von ihren Geldinstituten angesprochen, teilte die Polizei mit. ath