Mayen

Palliativstation: Hoffnung und Licht für Patienten

Nur wenig Weihnachtliches findet man in diesen Tagen auf der Palliativstation im Krankenhaus St. Elisabeth in Mayen. Vielmehr zieren ganzjährig zahlreiche, teils von Patienten oder deren Angehörigen gemalte Sonnenblumenbilder die Wände der Station 1c. Die Gemälde und Zeichnungen sollen den schwerstkranken Patienten Hoffnung und Licht geben. Licht auf dem letzten Weg? Keineswegs! Denn die Palliativstation versteht sich nicht als End- oder Sterbestation. Palliativmedizin ist keine Sterbemedizin, sondern sie bejaht das Leben.

Mayen – Nur wenig Weihnachtliches findet man in diesen Tagen auf der Palliativstation im Krankenhaus St. Elisabeth in Mayen. Vielmehr zieren ganzjährig zahlreiche, teils von Patienten oder deren Angehörigen gemalte Sonnenblumenbilder die Wände der Station 1c. Die Gemälde und Zeichnungen sollen den schwerstkranken Patienten Hoffnung und Licht geben. Licht auf dem letzten Weg? Keineswegs! Denn die Palliativstation versteht sich nicht als End- oder Sterbestation. Palliativmedizin ist keine Sterbemedizin, sondern sie bejaht das Leben.

Mehr über die Palliativstation im Mayener Krankenhaus lesen Sie in der Weihnachtsausgabe der Mayener Rhein-Zeitung.