Plus
Burgbrohl

Oberliga: Burgbrohl kassiert Ausgleich in Schlussminute

Fußball-Oberligist SpVgg Burgbrohl hatte beim SV Gonsenheim den ersten Auswärtssieg schon vor Augen, musste sich am Ende aber noch mit einem 3:3 (1:1) begnügen. Gonsenheim entwickelt sich derweil zum Spezialisten für Entscheidungen in letzter Minute. Wie schon im Verbandspokalspiel am Mittwochabend, als die Mannschaft von Trainer Jürgen Collet beim Verbandsligisten Fortuna Mombach innerhalb der letzten drei Minuten aus einem 1:2 ein 3:2 zauberte, hielt der Oberligist auch am Sonntag gegen Neuling Burgbrohl die 180 Zuschauer bis zur letzten Minute in Atem. Nachdem Stefano Pennella am rechten Strafraumeck von Marius Kroener gelegt worden war, verwandelte Damir Bektasevic den fälligen Elfmeter zum 3:3 (1:1)-Endstand (90.). Die Gonsenheimer hatten im Duell der Kellerkinder aus einem 1:3-Rückstand noch ein Remis gemacht. „Es klingt irgendwie komisch“, sagte Collet, „wir haben heute eigentlich zwei Punkte verloren, aber dennoch einen gewonnen.“ Eine allerdings nach dem Spielverlauf logische Antwort. Denn die Gonsenheimer haben die erste Hälfte klar dominiert, hatten ein Fülle guter Chancen und gingen auch in Führung. Das längst überfällige 1:0 erzielte Pennella (34.).

Lesezeit: 2 Minuten
Burgbrohl - Fußball-Oberligist SpVgg Burgbrohl hatte beim SV Gonsenheim den ersten Auswärtssieg schon vor Augen, musste sich am Ende aber noch mit einem 3:3 (1:1) begnügen. Gonsenheim entwickelt sich derweil zum Spezialisten für Entscheidungen in letzter Minute. Wie schon im Verbandspokalspiel am Mittwochabend, als die Mannschaft von Trainer Jürgen Collet ...