Plus
Mainz

OB traut dem Fiskalpakt nicht

Der Mainzer OB-Kandidat Michael Ebling (SPD)
Der Mainzer OB Michael Ebling (SPD). Foto: DPA

Mehrere Milliarden will der Bund für Sozialausgaben der Kommunen locker machen: Das ist der politische Preis für eine Zustimmung der Länder im Bundesrat beim Fiskalpakt (MRZ von Montag). Ob aber die Stadt Mainz von diesem dicken Deal spürbar profitiert, ist für den Oberbürgermeister noch nicht ausgemacht.

Lesezeit: 2 Minuten
Mainz - Mehrere Milliarden will der Bund für Sozialausgaben der Kommunen locker machen: Das ist der politische Preis für eine Zustimmung der Länder im Bundesrat beim Fiskalpakt (MRZ von Montag). Ob aber die Stadt Mainz von diesem dicken Deal spürbar profitiert, ist für den Oberbürgermeister noch nicht ausgemacht. "Bisher ist ja ...