Archivierter Artikel vom 09.07.2013, 06:00 Uhr
Plus

Oana Catalina Chitu & Ensemble: Tango aus Rumänien

Die diesjährige Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ wird am Sonntag, 14. Juli, 17 Uhr, in Höhr-Grenzhausen fortgesetzt. Mit Oana Catalina Chitu & Ensemble kommt eine ausgewöhnliche Band aus Rumänien in den Westerwald.

Das Ganze an einem außergewöhnlich atmosphärischen Ort: der Evangelischen Kirche im historischen Teil von Grenzhausen, deren romanischer Wehrturm aus dem 12. Jahrhundert stammt. Auch das Programm „Bucharest Tango“ ist außergewöhnlich. Der Tango hat in den 30er- und 40er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts auch Osteuropa erobert und große Sängerinnen wie Maria Tanase hervorgebracht.

Die leidenschaftlichen Gesten, die süßen und bewegenden Melodien passten zum Gemüt der Osteuropäer. In dieser Musik vermählt sich der Gypsy mit dem argentinischen Tango. Oana Catalina Chitu hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, dieses musikalische Erbe mit ihrem virtuosen Ensemble wieder aufleben zu lassen.

Jetzt hat sie dazu erstmals auch im Westerwald Gelegenheit. Karten gibt es noch für 13 Euro bis Freitag, 12. Juli, im Vorverkauf und 15 Euro an der Tageskasse.

Info: www.kleinkunst-mons-tabor.de