40.000
  • Startseite
  • » Nur der TSV Speyer will den Sprung in die 2. Bundesliga wagen
  • Aus unserem Archiv

    Nur der TSV Speyer will den Sprung in die 2. Bundesliga wagen

    Kein Teaser vorhanden

    Bei den Frauen hat im Südwesten nur der TSV Speyer für die Aufstiegsrunde und die 2. Bundesliga gemeldet, während der bereits feststehende Meister VSG Saarlouis ebenso verzichtet hat, wie die drittplatzierte SSG Etzbach und der viertplatzierte VC Neuwied. Dabei könnte Speyer noch am letzten Spieltag vom derzeit zweiten Platz auf Rang vier abrutschen, wenn der TSV das abschließende Spiel gegen Absteiger TBS Saarbrücken II verliert. Würde Speyer am Ende Vierter, wäre der TSV nicht aufstiegsberechtigt - die Aufstiegsrunde würde dann ausfallen, weil auch bei den Frauen keine Meldung aus dem Osten vorliegt.

    Wegen des Aufstiegsverzichts müssen aus der Männer-Regionalliga drei Teams absteigen, da aus der 2. Bundesliga der TV Waldgirmes aufgenommen werden muss. Dies wären der TV Feldkirchen, die SSG Schwarzenholz und der TV Bommersheim - Feldkirchen und Schwarzenholz steigen in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland ab.

    Bei den Frauen ist die Lage dagegen noch unübersichtlich. Sollte Speyer der Aufstieg gelingen, gäbe es drei Regionalliga-Absteiger, da aus der 2. Bundesliga mit dem TV Wetter und TBS Saarbrücken zwei Absteiger aufgenommen werden müssen. Sollte Speyer jedoch den Aufstieg verpassen, müssten gar vier Mannschaften aus der Regionalliga absteigen. Das wären neben dem TV Lebach und TBS Saarbrücken II, die beide in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland absteigen, auch die TG Bad Soden II und womöglich Eintracht Frankfurt als Tabellensiebter.

    Aber nicht nur das Interesse an der 2. Bundesliga ist dürftig, auch ins deutsche Oberhaus will kaum ein Verein aufsteigen. So hat auch der heimische VC Mendig nicht für Liga eins gemeldet. Da insgesamt nur aus der 2. Bundesliga Nord eine Aufstiegsmeldung beim Deutschen Volleyballverband eingegangen ist, wird wohl Absteiger TV Bühl in der Bundesliga bleiben dürfen. jv

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Jochen Magnus

    0261/892-330 | Mail


    Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    7°C - 15°C
    Samstag

    3°C - 7°C
    Sonntag

    3°C - 7°C
    Montag

    5°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!