Plus
Wiesbaden

Norovirus von Menschen eingeschleppt

Rund 50 Passagiere, alle über 60 Jahre alt, waren an schwerem Brechdurchfall erkrankt.
Rund 50 Passagiere, alle über 60 Jahre alt, waren an schwerem Brechdurchfall erkrankt. Foto: DPA

Die Viren-Infektion auf dem Rhein-Ausflugsdampfer „MS Bellriva“ ist vermutlich von einem Passagier oder Crew-Mitglied eingeschleppt worden. „Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit können Lebensmittel als Ursache ausgeschlossen werden“, sagte der Leiter des Wiesbadener Gesundheitsamtes.

Lesezeit: 1 Minute
Wiesbaden - Die Viren-Infektion auf dem Rhein-Ausflugsdampfer "MS Bellriva" ist vermutlich von einem Passagier oder Crew-Mitglied eingeschleppt worden. "Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit können Lebensmittel als Ursache ausgeschlossen werden", sagte der Leiter des Wiesbadener Gesundheitsamtes, Holger Meireis, am Montag. Wer das Norovirus auf das Schiff gebracht hat, sei unklar. "Das lässt ...