Archivierter Artikel vom 22.04.2012, 15:06 Uhr
Plus

nitz hund

Bringen Sie sich selbst gern in Schwierigkeiten? Ich nicht. Und deshalb formuliere ich es mal so: Also – ich kenne da einen, der einen kennt, der schon einmal von einem gehört hat, der seinen Hund im Auto völlig falsch sichert. Mehr noch: Eigentlich sichert er sein Tier überhaupt nicht. Der kleine Vierbeiner, zufälligerweise ein hellbrauner Dackelmischling, hält sich mit Vorliebe auf dem Schoß des Fahrers auf, schaut von dort aus gern aus Front- oder Seitenfenster und lehnt seine Schnauze auch schon mal ans Lenkrad.

Lesezeit: 3 Minuten