Archivierter Artikel vom 12.07.2010, 18:29 Uhr
Plus
Mayen

Neuer Prinz da, designierter findet's nicht lustig

Die Suche nach einem Prinzen für die anstehende Session im Mayener Karneval scheint abgeschlossen. „Wir haben einen Kandidaten“, sagt Peter Hermann, Präsident der Alten Großen Mayener Karnevalsgesellschaft. Den Namen des künftigen Regenten hält er aber noch geheim. Ab dem 11. November wird das neue Oberhaupt dann in Mayen das Zepter schwingen – zumindest bis zum Aschermittwoch.´Nur zu gern hätte Peter Pitol das Amt des Prinzen in Mayen übernommen. Der 42-Jährige, der dem Fanfarencorps Grün-Weiß Mayen angehört, machte nun öffentlich, dass er bis zuletzt für das Prinzenamt vorgesehen war, ehe sich die Sachlage änderte.

Lesezeit: 1 Minuten