Archivierter Artikel vom 19.11.2015, 18:46 Uhr
Plus
Koblenz

Neuer DFB-Chef: Für Desch ist Grindel der richtige Mann

In Frankfurt tagt heute das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes, auch um über die Nachfolgeregelung des zurückgetretenen Präsidenten Wolfgang Niersbach zu beraten. Die 21 Landesverbände, darunter auch der Fußballverband Rheinland (FVR), haben sich für Reinhard Grindel als Kandidaten ausgesprochen, was wiederum dem Profibereich missfällt. Im Interview mit unserer Zeitung spricht FVR-Präsident Walter Desch über die Querelen und die Folgen des Skandals um die WM-Vergabe 2006 für den Amateurfußball.

Lesezeit: 3 Minuten