Hamburg

Neue Fischart? Kinder glauben an Existenz vom Fischstäbchenfisch

Erstaunliche Ansichten über Fischstäbchen liefert eine aktuelle Studie, von Sea Life Deutschland in Auftrag gegeben. 1.000 Mütter und deren Kinder im Alter von drei bis zehn Jahren wurden zu ihren Kenntnissen über die Unterwasserwelt befragt. Mit verblüffenden Ergebnissen.

30,1 Prozent der befragten Kinder glauben an die Existenz von Fischstäbchenfischen, in der Altergruppe bis einschließlich sechs Jahren sind es sogar 45,7 Prozent.
30,1 Prozent der befragten Kinder glauben an die Existenz von Fischstäbchenfischen, in der Altergruppe bis einschließlich sechs Jahren sind es sogar 45,7 Prozent.
Foto: dpa/picture alliance

30,1 Prozent der befragten Kinder glauben an die Existenz von Fischstäbchenfischen, in der Altergruppe bis einschließlich sechs Jahren sind es sogar 45,7 Prozent.

Damit hält fast jedes dritte Kind unter zehn Jahren das kantig orangefarbene Fertiggericht nicht etwa für ein Produkt aus Fischfilet aus den bekannten Fischsorten Kabeljau, Köhler oder Pollack, sondern glaubt, der Fischstäbchenfisch sei eine ganz eigene Art. Und bei den befragten Kindern unter sieben Jahren sind es sogar knapp 50 Prozent.

Übrigens: Auch wenn es sich anscheinend die wenigsten Kinder vorstellen können – es gibt sowohl die Dosenschildkröte wie auch den Schokoladenhai, obwohl laut Studienergebnissen nur 16,5 Prozent bzw. 12,8 Prozent an deren Existenz glaubten. ske