Koblenz/Mayen

Naziradio: Neun müssen hinter Gitter, neun bekommen Bewährungsstrafen

Sie hatten Spaß daran, Juden, Ausländer, Andersdenkende und Frauen in übelster Wortwahl niederzumachen. Ihr Sprachrohr: ein Radiosender im Internet. Dort ließen sie Adolf Hitler hochleben, leugneten die Gräuel an sechs Millionen Juden in der NS-Zeit und riefen zu Gewalttaten auf. Neun Angeklagte sind vor dem Landgericht Koblenz mit Bewährungsstrafen davongekommen, für die neun Rädelsführer des rechtsradikalen Internetradios jedoch setzte es empfindliche Gefängnisstrafen: Sie müssen für mindestens zwei Jahre hinter Gitter bleiben. Die Höchststrafe beträgt drei Jahre und drei Monate. Alle Angeklagten waren geständig.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net