Archivierter Artikel vom 30.08.2013, 06:39 Uhr

Musikalischer Dialog: „Gegen den Strom“

Hermann der Lahme, der körperlich behinderte, genialisch begabte Chronist, Musiktheoretiker und Komponist aus dem Inselkloster Reichenau und Hildegard von Bingen, die große, gerade zur Kirchenlehrerin erhobene BenediktinerÄbtissin, treten bei dem Konzert „Hildegard hört Hermann“ am Samstag, 31. August, 19.30 Uhr, in der Johanniskirche in Niederlahnstein in ein spannendes musikalisches Zwiegespräch.

Hermann, dessen 1000-jähriger Geburtstag 2013 begangen wird, komponierte auch Gesänge zur Verehrung von Heiligen. Seine Musik war stilbildend für Hildegard, die diese nachweislich im Kloster auf dem Disibodenberg hören konnte.

Ein Dialog zwischen diesen beiden herausragenden Musikerpersönlichkeiten des Benediktinerordens soll in diesem Konzert nachgezeichnet werden. Es spielen das Ensemble Ordo Virtutum und ARS Choralis Coeln unter der Leitung von S.J. Morent.

Info: www.festival-gegen-den-strom.de