Archivierter Artikel vom 06.03.2014, 09:41 Uhr
Plus
Fluterschen

Motorsport: Oliver Schumacher freut sich auf neue Herausforderung

Das in Fluterschen beheimatete H&S-Rallyesport-Team rund um Teamchef Oliver Schumacher und seinen Partner Lars Mysliwietz (Piesbach) weitet sein Programm für die Saison 2014 aus. Das erfolgreiche Duo, das bisher mit seinem Ramseger-Citroën DS3-R3T in der Deutschen Rallye-Meisterschaft erfolgreich unterwegs war, wird in dieser Saison zweigleisig starten. Neben den Einsätzen auf den deutschen und internationalen Rallye-Pisten tritt das Team aus dem Westerwald zukünftig auch in der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring an. Wie bereits im vergangenen Jahr werden Oliver Schumacher und Lars Mysliwietz ihren Ramseger-Citroën DS3-R3T auf dem Rallye-Parkett einsetzen. Hier steht die neu ausgeschriebene Citroën-Trophy, die am Wochenende mit der Rallye Pfalz-Saarland in ihre Premierensaison geht, auf dem Programm. Mit einer ausgewogenen Saisonplanung haben die Macher der deutschen Citroën-Trophy offensichtlich den Nerv der Teilnehmer getroffen. Der Kalender besteht aus einer Mischung von Läufen verschiedener Meisterschaften, die Lavanttal-Rallye in Österreich und der Wertungslauf beim deutschen Rallye-Weltmeisterschaftslauf, der Rallye Deutschland, unterstreichen den internationalen Charakter. Die Teams werden dabei um Preisgelder von insgesamt 90 000 Euro kämpfen. Bei der ADAC Westerwald Rallye des MSC Altenkirchen am 5. April diesen Jahres können die heimischen Motorsportfans das H&S-Duo beim „Heimspiel“ im Kampf um den Tagessieg bewundern und anfeuern.

Lesezeit: 3 Minuten