Archivierter Artikel vom 08.07.2010, 14:35 Uhr

„Moon“: Beeindruckendes Regie-Debüt von Duncan Jones

Science-Fiction-Filme verschlingen bei ihrer Produktion gerne viele Millionen Dollar. James Camerons „Avatar“ beispielsweise kostete mehr als 200 Millionen. Das Erstlingswerk des Regisseurs Duncan Jones dagegen hat nicht einmal fünf Millionen Dollar gekostet – und trotzdem heimst der Filmemacher und Sohn von Popstar David Bowie mit „Moon“ einen Preis nach dem anderen ein.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net