40.000
Aus unserem Archiv

Mörschbach: Kaspars Tor reicht zum Sieg

Kein Teaser vorhanden

Hoch das Bein, aber so richtig hoch das Bein: Mörschbachs Marc Leininger (links) war gegen die SG Eich definitiv einer der gelenkigsten Mörschbacher. Nico Friedrich schaut ihm dabei zu. 
Foto: B&P Schmitt
Hoch das Bein, aber so richtig hoch das Bein: Mörschbachs Marc Leininger (links) war gegen die SG Eich definitiv einer der gelenkigsten Mörschbacher. Nico Friedrich schaut ihm dabei zu.
Foto: B&P Schmitt

Mörschbachs Trainer Timo Klein fiel auch gar nicht allzu viel zu den 90 Minuten ein. "Es war nicht viel, aber es war auch nicht viel möglich", sagt er. "Unser Platz ist momentan brutal trocken und lässt kaum was zu im spielerischen Bereich."

So blieb ein Großteil der Offensivaktionen im Ansatz stecken. "Wir, aber auch Eich, konnten die Aktionen einfach nicht zu Ende spielen", wusste Klein, der für den Tabellenletzten ein Kompliment parat hatte: "Eich gehört nicht da unten hin." Und Gästespieler Dominik Bersch ist auch keiner, den man sich nur bei einem Bezirksliga-Schlusslicht vorstellen kann. "Er war stark, hat gefährliche Standards gebracht", sagte Klein. Das vor allem gegen Ende der Partie, als Mörschbach seinen 1:0-Vorsprung verteidigen und auch Torwart Michael Reuther seinen nicht unerheblichen Teil zum Zu-Null-Sieg beitragen musste.

Bersch hatte nach 15. Minute übrigens nur den Außenpfosten getroffen. Knapp zehn Minuten später rappelte es dagegen im Eicher Kasten. Maurice Volkweis, der bei einer ähnlichen Situation zuvor den Abschluss selbst gesucht hatte, legte dieses Mal quer auf Stürmer André Kaspar und der hatte nicht mehr viel Mühe, zum 1:0 einzuschieben. "André hat viel gearbeitet und sich aufgerieben", sagte Klein. Der hatte auf Marcel Mähringer verzichtet, weil dessen Probleme am rechten Fuß nicht auf dem harten Untergrund noch verschlimmert werden sollten. "Die Mannschaft hat das gut kompensiert", fand Mörschbachs Trainer.

Der fand zwar auch das vieles Stückwerk war, dass er und sein Eicher Kollege Jürgen Krayer zu sehen bekam. Letztendlich egal konnte es nur Klein egal sein, denn der hat mit seiner Mannschaft nach 21 Spielen nun 34 Punkte auf dem Konto und kann zumindest wieder Richtung Tabellenplatz fünf schielen, den Andernach (gestern 1:1 gegen Soonwald) mit 37 Zählern inne hat. mb

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

12°C - 21°C
Sonntag

8°C - 19°C
Montag

6°C - 16°C
Dienstag

4°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!