Archivierter Artikel vom 02.11.2011, 18:54 Uhr
Plus

Mit Florett gegen Merkel und Gott

Mainz – Der Unfall ging tödlich aus. Fatih Çevikkollu steht vor Gott. „Das muss eine Verwechslung sein. Von hier oben sehen wir Türken doch alle gleich aus: schwarzes Haar, cooler Gang, Charisma.“ Aber Gott schweigt. Çevikkollu schaut sich um und entdeckt das Publikum. „Okay, ich bin nicht allein hier. Wo bin ich?“ – „In Mainz!“, tönt es prompt. „Nee, wartet mal, eben war ich noch auf dem Fahrrad und jetzt ...“, er mustert seinen glänzend weißen Anzug, „... jetzt bin ich Florian Silbereisen.“ Dann schweift sein Blick durchs Unterhaus-Gewölbe. „Tunnel, das stimmt schon mal.“ So sehen Jenseits-Erfahrungen aus.

Lesezeit: 2 Minuten