Bad Kreuznach

Mit einem Sieben-Punkte-Plan: Dehoga will das Kneipensterben stoppen

Der rheinland-pfälzische Hotel- und Gaststättenverband (Dehoga) macht Druck: Mit einem Sieben-Punkte-Papier, das am Donnerstagabend in der Verbandszentrale in Bad Kreuznach vorgestellt wurde, will die Branchenvereinigung dem Gasthaus- und Kneipensterben Einhalt gebieten. Der Tenor des Programms: weniger Bürokratie, einfachere Nachfolgeregelungen und steuerliche Entlastungen für Gastronomen. Geht es nach Präsident Gereon Haumann, werden die Wünsche des Verbands besser heute als morgen umgesetzt. Die Zeit dränge. Die Forderungen sind klar, nun müssen die Entscheidungsträger mitspielen.

Marian Ristow Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net