Archivierter Artikel vom 27.05.2011, 20:23 Uhr

Mit Bogen auf der Jagd

Kein Teaser vorhanden

Die BSCler haben in den vergangen Tagen im Lohrer Wald viel Zeit und Mühe in einen attraktiven Parcours investiert. Am Sonntag (ab 10 Uhr) wird mit maximal drei Pfeilen auf 30 lebensecht gestaltete Tierattrappen geschossen. Die meisten Punkte erhalten die Schützen für Treffer in der sogenannten Killzone, die mit einem Punkt gekennzeichnet ist. Dort würden sich beim lebenden Tier die wichtigen Organe befinden. Am Sonntag beginnt das Turnier bereits um 9 Uhr, nun wird auf die 30 Ziele mit nur noch maximal zwei Pfeilen geschossen. Das Turnier, das nach den Regeln des Deutschen Feldbogenverbandes ausgetragen wird, gilt übrigens auch als Qualifikation für die Bowhunterliga. bem/olp