40.000
  • Startseite
  • » Mendig muss bei Werschecks Favorit bestehen
  • Aus unserem Archiv

    Mendig muss bei Werschecks Favorit bestehen

    Kein Teaser vorhanden

    Beide Teams sind punktgleich (34:10), nur zwei Sätze ist der VCM zurzeit besser als Leipzig. Dahinter lauern Delitzsch (34:12) und Grafing (32:12), die ebenfalls am Samstag, in Bayern, aufeinandertreffen. "Das wird ein Wochenende der Wahrheit", ahnt Bernd Werscheck, dessen Prophezeiung aus der Weihnachtspause langsam wahr zu werden scheint. "Die L.E. Volleys sind für mich der Titelfavorit", meinte der Eintracht-Trainer damals, um heute zu präzisieren: "Sie haben die beste Qualität, den ausgeglichensten Kader und trainieren täglich. Das führt zu einem höheren Grundniveau."

    Das sieht sein Leipziger Kollege Steffen Busse ganz ähnlich. "Jetzt haben wir alles selbst in der Hand", sagt der ehemalige Nationalspieler mit der Überzeugung eines Trainers, dessen Team gerade achtmal in Folge gewonnen hat. "Wir können im Spitzenspiel gegen Mendig sogar für eine Vorentscheidung sorgen."

    Ex-Burgbrohler Wichert ist dabei

    Zumal dann der zuletzt erkrankte Erik Wichert wieder zum Kader gehören dürfte. Der frühere Burgbrohler, den Werscheck irgendwann gern im VC-Team sähe, ist bester und konstantester Punktesammler der L.E. Volleys und neben Kapitän Jan Günther wichtigster Spieler bei den Gastgebern. "Wollen wir gewinnen", weiß Werscheck, "müssen wir Erik einigermaßen in den Griff bekommen."

    Führungsspieler sind gefordert

    Umgekehrt müssen die Mendiger Trümpfe stechen, sprich: Die Führungsspieler Christoph Schwenk, Niklas Rademacher, Sven Dick und Manuel Handels müssen voran gehen. "Wir können Leipzig schlagen", sagt ihr Trainer, "aber dann müssen wir einen gut Tag erwischen." Und endlich mal wieder auswärts überzeugen: Nach vier der jüngsten fünf Fernreisen kamen die Mendiger ohne Punkte nach Hause, in der Leipziger Brüderhalle siegten sie in den vergangenen Jahren ohnehin nie. "Dort herrscht eine klasse Atmosphäre", sagt Werscheck, "aber die Halle ist schwierig zu spielen." Klar ist: Wer das direkte Duell gewinnt, geht als Spitzenreiter und Titelfavorit in die letzten drei Runden. Der VC würde seine Tabellenführung bei einer Auswärtsniederlage verlieren, am 4. Dezember 2010 hatte er sie mit einer der besten Saisonleistungen ausgerechnet gegen Leipzig durch ein 3:0 erobert. "Wenn wir das kopieren könnten", träumt Bernd Werscheck, "wäre das nicht schlecht." Wohl wissend aber, "dass sich das in dieser Form kaum wiederholen lässt – das wird Leipzig daheim kaum zulassen."

    Die Videoanalyse dieses Hinspiels, die Werscheck intensiviert hat, könnte dennoch wichtige Erkenntnisse liefern, wie der Coach seine Schützlinge vor dem Spitzenspiel taktisch einzustellen hat. Personell hat er dafür jedenfalls beste Voraussetzungen: "Alle sind fit, alle sind heiß."

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Martin Boldt
    0261/892267

    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    2°C - 6°C
    Montag

    5°C - 8°C
    Dienstag

    7°C - 9°C
    Mittwoch

    8°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    RTL-Dschungelcamp

    Am Freitag, den 19. Januar, startet eine neue Staffel des RTL-„Dschungelcamps“. Schauen Sie sich die Sendungen an?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!