Archivierter Artikel vom 23.11.2012, 16:44 Uhr

Mendig hat Platz drei im Visier

Kein Teaser vorhanden

Mit dem Mendiger Publikum im Rücken soll dann der nächste Heimsieg gelandet werden, denn die Vulkanstädter definieren ihre Ziele klar und deutlich. „Wir wollen auf den dritten Platz“, sagt Grün-Weiß-Trainer Schmitt. „Das war schon immer unser Ziel, und mittlerweile sind wir auf einem guten Weg.“ Auswärts rissen die Moselaner bislang keine Bäume aus. Aber: „Wir schauen sowieso nur auf uns. Der Sieg steht an erster Stelle. Wenn die erste Garde aber gut drauf ist, dann bekommen alle ihre Spielanteile“, sagt Mendigs Coach, der auf seine Nummer eins Christian Adler verzichten muss. Im Tor stehen somit Robert Späth und Mario Wiefler. dag