Archivierter Artikel vom 04.12.2012, 08:25 Uhr

Mehrere Verletzte bei Kellerbrand – Brandstiftung möglich

Wiesbaden. Bei einem Kellerbrand in Wiesbaden haben in der Nacht zum Dienstag mehrere Menschen Rauchvergiftungen erlitten.

Zwar konnten sich nach Polizeiangaben sämtliche Anwohner rechtzeitig in Sicherheit bringen. Wegen des starken Rauchs im Flur des Mehrfamilienhauses seien zwei Bewohner aber ins Krankenhaus gebracht worden. Zehn weitere wurden vor Ort mit leichten Rauchvergiftungen behandelt.

Nach ersten Erkenntnissen hatten mehrere Brandherde im Keller des Hauses das Feuer ausgelöst. Brandstiftung könne deshalb als Ursache nicht ausgeschlossen werden, sagte ein Sprecher der Polizei am Dienstagmorgen.