Archivierter Artikel vom 08.05.2017, 16:55 Uhr
Plus
Kirchen

Mehr als 300 Teilnehmer bei Stadtlauf in Kirchen – Mockenhaupt hängt Verfolger ab

Bei der 13. Auflage des Kirchener Stadtlaufs entpuppte sich die Zahl 13 eher als Glücksbringer denn als Unglückszahl: Ideale Laufbedingungen bei sonnigem Wetter mit Temperaturen knapp über 20 Grad, große Teilnehmerfelder, spannende Wettkämpfe, gute Organisation des Teams um Eberhard Zimmerschied, viele Zuschauer – und vor allem konnten die Läufe ohne Streckeneinschränkungen durchgeführt werden. Denn im Vorfeld hatten die Bauarbeiten an der Siegbrücke den Verantwortlichen des VfL Kirchen so manche schlaflose Nacht beschert. Es war schon eine Alternativstrecke auf dem Molzberg in Erwägung gezogen worden, dann wäre es allerdings kein Stadtlauf mehr gewesen. Doch es wurde alles gut. Denn der Landesbetrieb Mobilität und die Straßenmeisterei Betzdorf zeigten sich flexibel. Der zurzeit gesperrte Teil der B 62 zwischen dem Süd- und Nordknoten wurde stundenweise geöffnet, damit der Straßenverkehr über diese Passage fließen und die Läufer sich auf der gewohnten Strecke bewegen konnten und keiner Gefahr durch den fließenden Verkehr ausgesetzt waren.

Von Eberhard Jung Lesezeit: 6 Minuten